Sonntag, 15. März 2009

Der Suedwesten II, Tassie und 007 in orange

Ich kann’s kaum glauben, aber morgen Abend bin ich wieder zu Hause in Deutschland!
Seit ich mich das letzte mal gemeldet habe, ist ja so unglaublich viel passiert, dass ich das unmoeglich alles hier aufschreiben kann. Werd’s trotzdem mal versuchen. Keine Sorge, ich mach’s kurz ;-)
Ich war noch zwei weitere Wochen im Suedwesten von Australien und habe dort auf einem Weingut gearbeitet, bin viel durch den Wald gewandert und auf einen 60m hohen Baum geklettert, war auf Rottnest Island, wo die Quokkas rumhuepfen, durfte bei einer Sonnenuntergangs-Segelregatta mitfahren und hab‘ nochmal kurz in Nannup vorbeigeschaut, wo zu meiner Ueberraschung einige der Leute aufgetaucht sind, mit denen ich in Exmouth im Nationalpark gecampt hatte. Australien ist eben doch kleiner als man denkt.


Quokka

Von Perth gings dann per Flugzeug nach Melbourne. Dort angekommen war ich erst mal ziemlich geschockt: die Luft war so voll von schwarzem Rauch von den Buschfeuern im Osten Victorias, dass man selbst in der Innenstadt nicht wirklich weit sehen konnte... und ueberall Menschen, die ihre Haeuser, Freunde oder Familienangehoerige verloren hatten und in die Stadt gefluechtet waren. Die Nachrichten hatten seit Tagen von nichts anderem berichtet, aber es ist schon was anderes, das Ganze hautnah mitzuerleben... ziemlich schlimm. Zum Glueck sind die Feuer jetzt alle wieder unter Kontrolle und es regnet endlich mal wieder.
Nach zwei Tagen in Melbourne bin ich dann auch schon weiter nach Tasmanien geflogen, habe mich dort mit Tobi getroffen und zusammen sind wir vollbepackt auf dem Tasman Coastal Trail (http://www.parks.tas.gov.au/index.aspx?id=2271) fuenf Tage lang durch Regen- und Eukalyptuswald, ueber Berge und an steilen Klippen entlang gewandert. War ziemlich anstrengend, aber dafuer auch unglaublich toll. Gezeltet wurde, wo’s gerade gepasst hat und bestenfalls auch Trinkwasser gab (auf einer Schafsweide neben dem Haus von sehr gastfreundlichen Menschen, mitten im Regenwald oder auch mal auf dem Grundstueck der Feuerwehr – natuerlich mit Erlaubnis vom Feuerwehrchef persoenlich) und wenn wir nicht gerade zu Fuss unterwegs waren, sind wir per Anhalter durch die Gegend gefahren.

Nach knapp ’ner Woche gings wieder zurueck zum ‚mainland‘, wo wir den Wicked Van, unser neues Zuhause abgeholt haben: Darin sind wir kreuz und quer durch Victoria und auch kurz nach South Australia gefahren; an der Kueste lang, durch die Wueste, um (fast immer ausgetrocknete) Seen rum und zum Grampians National Park, einer Bergregion mitten im sonst so flachen Sueden Australiens. Unglaublich, wie viel man in so kurzer Zeit sehen kann und was fuer interessante Menschen man trifft! Ausserdem gabs natuerlich auch jede Menge ‚Real Australian Wildlife‘ zu sehn: Kaenguruhs, Koalas, Wallabies, Schnabeltiere, Echidnas, Seehunde, Schlangen, Spinnen, Pinguine, Emus, ganz ganz viele andere Voegel und und und... schaut euch einfach die Bilder an :-)


Leider ist das Abenteuer jetzt auch schon wieder vorbei und ich sitze gerade in Brisbane am Flughafen und warte auf meinen Rueckflug. Die naechsten paar Tage werde ich noch im Saarland sein und dann auch bald schon wieder nach Tuebingen kommen und gleich auf Wohnungssuche gehn. Falls also jemand weiss, ob irgendwo ein Zimmer frei wird – bitte melden :-)

Bis ganz bald,
Jenny

Kommentare:

Stephan hat gesagt…

Schade, dass es schon vorbei ist. Wünsche dir auf jeden Fall einen guten Flug. Und das der Kulturshock nicht zu groß sein mag ;)

Stephan

Javier hat gesagt…

Esta bueno

Rolf hat gesagt…

hm ich muss mich stephan anschließen - echt schade das es schon wieder vorbei ist ... na ja ich denke mal du hast ziemlich viel Spass und wieder viel dazugelernt und Erfahrungen gesammelt...

... na ja ich hoffe mal du bist gut in Deutschland angekommen und hattest auch ne Wohnung gefunden.

Na dann wünsch ich dir auch weiterhin alles alles gute und viel Erfolg

Gruß ROlf

P.S. wenn du im Juni noch nichts vor haben solltest - würde ich euch gerne in Tuebingen oder Saarland besuchen würden... weil da werde ich meine Deutschland Tour starten ... Um mal alle freunde zu besuchen die ich seit längerem nicht mehr gesehen hatte(wegen schule und arbeit).
Leider kann ich noch nicht genau sagen wann es sein wird, bzw. ob mein Urlaub überhaut genehmigt wird.

Also halt schön die Ohren steif und hoffe das du schnell wieder rein kommst bzw. das die Menschen dir nicht ganz so suspekt vorkommen ^^